Fachtagung Bauwerksdiagnose
Praktische Anwendungen Zerstörungsfreier Prüfungen und Zukunftsaufgaben
13. – 14. Februar 2020 in Berlin
;

Unsere Sponsoren

Einladung

Brücken können tatsächlich einstürzen – dieser Tatsache sind sich seit Genua im August 2018 auch Laien bewusst. In Berlin beeinflussen Brückenschäden ebenfalls das Leben vieler Menschen. So wird der Verkehr zwischen Kreuzberg und Treptow über die Elsenbrücke aufgrund der dort von Bauwerksprüfern noch rechtzeitig festgestellten Schäden auf Jahre beeinträchtigt sein.
Was können zerstörungsfreie Prüfverfahren im Bauwesen (ZfPBau) in solchen Fällen leisten? Welche Rolle spielt Monitoring von Bauwerken? Können die existierenden Verfahren Katastrophen verhindern? Dienen sie nur der Ursachenforschung, nachdem ein Schaden aufgetreten ist? Oder eignen sie sich als Frühwarnsystem?
Das Angebot an ZfPBau-Verfahren und Methoden zum Bauwerksmonitoring ist groß und wird von vielen potenziellen Nutzern als unübersichtlich empfunden. Die Fachtagung soll die große Bandbreite möglicher Lösungen aufzeigen und für Nutzer besser zugänglich machen. Praxisbeispiele von erfolgreichem Monitoring zeigen, dass der Einsatz als Frühwarnsystem möglich ist. Prüfergebnisse zur Ermittlung der tatsächlichen Konstruktion können in statischen Nachweisen verwendet werden. Dadurch finden ZfPBau-Verfahren zunehmend Verwendung im klassischen Bauingenieurwesen, besonders in der Tragwerksplanung.
Wie kann trotz fehlender Normen zur Anwendung der ZfP im Bauwesen die Beachtung des Stands von Wissenschaft und Technik in der ZfPBau sichergestellt werden? Die Rolle bestehender Merkblätter und deren einfache und praxisgerechte Umsetzung wird in dem Workshop am Donnerstagvormittag vorgeführt. Mit diesem Workshop soll gezeigt werden, wie die vermeintliche „Regelungslücke“ in der Praxis geschlossen werden kann, und genaue Ergebnisse zu zuverlässigen Prüfaussagen führen.
Die Fachtagung richtet sich damit an alle, die sich über die zerstörungsfreie Bauwerksdiagnose informieren wollen: 

  • Anwender und Dienstleister auf dem Gebiet der Bauwerksprüfung
  • Planer und Ingenieure, die Prüfverfahren zur Qualitätssicherung und Zustandsermittlung auswählen müssen
  • Bauherren und Verwaltungen, die den kostensparenden Einsatz und qualitätsverbessernden Nutzen von ZfPBau-Verfahren in Erwägung ziehen
  • Anbieter von ZfP-Leistungen für die Erschließung neuer Geschäftsfelder und den Erfahrungsaustausch
  • Studierende und Ingenieure, die ihre Sachkenntnis in einem zukunftsträchtigen Gebiet des Bauingenieurwesens erweitern möchten
  • Gerätehersteller, die innovative Ideen suchen, um ihre Produktpalette nach den neuesten technischen Möglichkeiten zu erweitern 

Die Fachtagung wird durch eine Geräteausstellung begleitet. Die Abendveranstaltung in der Versuchshalle der BAM am ersten Veranstaltungstag bietet ebenfalls die Möglichkeit, an Gerätevorführungen teilzunehmen und selbst Messungen durchzuführen.
Darüber hinaus bietet eine Posterausstellung Gelegenheit zu vertiefenden Diskussionen.

 

Prof. Dr.-Ing. Alexander Taffe
Vorsitzender des DGZfP-Fachausschusses Bauwesen
Dr.-Ing. Matthias Purschke
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der DGZfP 

Programm

Service wurde nicht erfolgreich gestartet / Service did not load

Aufruf für Posterbeiträge
Bis zum 30. November 2019 können noch Posterbeiträge angemeldet werden!

Für die Anmeldung Ihres Posterbeitrages benötigen Sie:

  • Titel des Beitrages
  • Kurzfassung (max. 300 Wörter)
  • Autoren (inkl. Kontaktdaten)

Beitrag anmelden

Geräteausstellung
Anmeldung bis 15. Januar 2020!

Die Fachtagung wird durch eine Geräteausstellung begleitet. Ihre Anmeldung ist herzlich willkommen! 

Die Ausstellungsfläche pro Aussteller beträgt ca. 4 m².

Bei Buchung eines Ausstellungsstandes erhalten Sie:

1 Tisch, 1 Stuhl und 1 Stromanschluss.

Die Gebühr für einen Ausstellungsstand beträgt 350,00 € zzgl. MwSt. und Teilnahmegebühr für den Ausstellungsbetreuer.

 

Aktuelle Aussteller

Workshop: Vorstellung ausgewählter DGZfP-Merkblätter zur Anwendung von ZfP-Methoden für das Bauwesen
13. Februar 2020, 09:00 – 12:00 Uhr

Der Workshop ist der Fachtagung vorangestellt. Eine gesonderte Anmeldung ist erforderlich, siehe unter Teilnahmegebühren.

09:00    Einführungsvortrag: Regelwerke in der ZfP im Bauwesen und deren Nutzen               
  A. Taffe, HTW, Berlin
09:45 Laborvorführung mit folgenden 5 Stationen:
 
  • Potentialfeldmessung und Merkblatt B03 (G. Ebell, BAM, Berlin),
  • Ultraschallecho und Merkblatt B04 (S. Maack, BAM, Berlin),
  • Aktive Thermografie und Merkblatt B05 (G. Dittié, Dittié Thermografie, Königswinter),
  • Radar und Merkblatt B10 (T. Kind, BAM, Berlin),
  • Impakt Echo und Merkblatt B11 (D. Algernon, SVTI, Wallisellen, Schweiz; M. Schickert, MFPA Weimar)

An jeder Station wird in 20 Minuten der Nutzen der Anwendung des Regelwerks vorgeführt. 

 

Teilnahmegebühren
Anmeldeschluss: 16. Januar 2020

360 €

Teilnahmegebühr

320 €

für Mitglieder der DGZfP

280 €

für präsentierende Posterautoren

(max. 1 Person pro Posterbeitrag)

für Teilnehmer aus öffentlichen Verwaltungen

80 €

für Studierende
max. 30 Jahre

120 €

für persönliche Mitglieder der DGZfP im Ruhestand

80 €

Teilnahmegebühr Workshop: Vorstellung ausgewählter DGZfP-Merkblätter zur Anwendung von ZfP-Methoden für das Bauwesen
13. Februar 2020, 09:00 - 12:00 Uhr

Alle Gebühren enthalten Tagungsunterlagen und Pausenversorgung.
Der Beköstigungsaufwand jeder einzelnen Mahlzeit liegt unter 60,- €.

Stornierungsfristen und -gebühren

Veranstaltungsvorbereitung und -organisation sind mit finanziellem und personellem Aufwand verbunden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen bei Absage bis zu 6 Wochen vor der Veranstaltung eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50 % der Teilnahmegebühr in Rechnung stellen. Bei späterer Stornierung oder Nichterscheinen werden 100% der Teilnahmegebühr berechnet.

Stornierungen (Eingang DGZfP)
bis 2. Januar 2020: 50% der Teilnahmegebühr
ab 3. Januar 2020: keine Erstattung möglich

Veranstaltungsort

Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)

Unter den Eichen 87
12205 Berlin
Ludwig-Erhard-Saal, Haus 5

Anfahrt

Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn

Hotelreservierung


Die folgenden Hotels befinden sich in der Nähe des Tagungsortes:


Best Western Plus - Hotel Steglitz International

Tel.: +49 30 790050
Webseite: https://www.si-hotel.com/tagungshotel_in_berlin.aspx

SEMINARIS CampusHotel Berlin

Tel.: +49 30 5577970
Webseite: https://www.seminaris.de/hotels/berlin/seminaris-campushotel-berlin

Pension il Mulino

Tel.: +49 177 7969483
Webseite: https://www.hotel-ilmulino-berlin.de

Hotel Dahlem

Tel.: +49 30 8311050
Webseite: https://www.hotel-dahlem.de

Anna 1908 - Lindemann Hotels

Tel.: +49 30 99404520
Webseite: Anna1908_lindemannhotels

Novum Hotel Ravenna Berlin Steglitz

Tel.:  +49 30 790910
Webseite: https://www.novum-hotels.com/hotel-ravenna-berlin

 

 

Termine & Downloads

Termine

  • Anmeldeschluss für Posterbeiträge: 30. November 2019
  • Manuskriptabgabe für Autoren: 15. Dezember 2019
  • Sitzung des FA Bauwesen (FAB), 36. Sitzung: 12. Februar 2020
  • Fachtagung: 13. - 14. Februar 2020

Downloads

Programm (PDF)